Der richtige Anfang...

  • Wir gehen ab dem XX.XX.XXXX gemeinsam durchs Leben.
  • Wir geben uns am XX.XX.XXXX das Ja-Wort
  • Wir reichen uns die Hände und gehen in eine gemeinsame Zukunft
  • Wir reichen uns die Hände und sagen „Ja“.
  • Wir freuen uns, unsere Vermählung bekannt zu geben.

...für bereits Verheiratete/Paare mit Kind

  • Nach fünf Jahren Ehe erbitten wir nun auch Gottes Segen für unsere Partnerschaft.
  • (Namen) treten nun auch vor den Traualtar
  • Wir treten nun auch vor den Traualtar
  • Im sonnigen ... taten wir den ersten Schritt im letzten Jahr, nun wagen wir den zweiten vor dem Traualtar.
  • (Name des Kindes) freut sich bekannt zu geben, dass Mama und Papa heiraten.

...beim 2. Versuch

  • Die zweite Ehe ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung.
  • Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. (Coco Chanel)

...mit Empfang

  • Wir treffen uns zum Sektempfang um ... bei ...
  • Um ... starten wir mit einem Sektempfang
  • Den Auftakt des Festes beginnen wir mit einem Umtrunk und Gruppenfotos.
  • Bevor wir den Festtag beginnen, werden wir vor dem Hotel ... mit kleinen kulinarischen Gaumenfreuden verwöhnt.
  • Im Elternhaus von (Name) reichen wir zur Stärkung ab 11 Uhr Weißwürste.
  • Wir beginnen den Tag um ... Uhr mit einem Weißwurstessen bei ...
  • Zur Stärkung gibt es vorneweg ein fränkisches Frühstück. Bitte kommt dazu ab ... Uhr in das Elternhaus von ... in (Adresse).

Die kirchliche Trauung

  • Am ... um ... läuten für uns die Hochzeitsglocken in ...
  • Die kirchliche Trauung findet am ... in der ... Kirche statt.
  • Unsere kirchliche Trauung findet um ... in ... statt.
  • Wir werden um ... in der Kirche ... getraut.
  • Den kirchlichen Segen bekommen wir am
  • Unsere Hochzeit findet am ... statt.
  • Den Schritt ins gemeinsam Leben machen wir am ... mit der kirchlichen Trauung in...
  • Die Trauungszeremonie beginnt um...
  • Um ... Uhr werden wir in der ... Kirche getraut.
  • Wir sind sicher, dass wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten, und heiraten um...

Hochzeitsfeier

  • Danach wollen wir unseren Entschluss kräftig feiern und laden in den Gasthof ... ein.
  • Im Hotel ... findet anschließend unsere Hochzeitsfeier statt.
  • Anschließend wollen wir gemeinsam auf Burg ... einen schönen Tag verleben.
  • Anschließend feiern wir unser Glück im historischen Innenhof auf Burg ...
  • Daran anschließend werden wir im Hotel ... erwartet, wo wir gemeinsam diesen Tag zu unserer schönsten Erinnerung werden lassen möchten. Anschließend möchten wir mit Euch zusammen im Restaurant ... ein paar schöne Stunden verbringen.
  • Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir herzlich ein, gemeinsam im Schloss ... den Start in unsere Ehe festlich zu feiern.
  • Anschließend möchten wir mit Euch im mittelalterlichen Ambiente der Burg das Glas auf eine glückliche Zukunft heben.
  • Im Anschluss an diese Zeremonie laden wir ins Hotel ... ein, um den Beginn unserer Ehe gebührend zu feiern.

Die eigentliche Einladung

  • Zu unserer Hochzeit am ... laden wir ganz herzlich ein.
  • Zur kirchlichen Trauung und dem anschließenden Festessen laden wir herzlich ein.
  • Zur anschließenden Feier im Gasthof ... seid Ihr herzlich eingeladen.
  • Bitte bringt gute Stimmung mit. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
  • Nach unserer standesamtlichen Trauung laden wir ab 17 Uhr zur geselligen Feier ins ... ein.
  • Ihr seid herzlich eingeladen, diesen Tag mit uns zu feiern.
  • Ab ... Uhr ... im Gasthaus ... seid bitte unsere Gäste, bringt gute Stimmung mit und feiert feste.
  • Wir freuen uns darauf, mit Euch gemeinsam zu feiern.
  • Wir laden all unsere Freunde und Verwandten ein, diesen festlichen Anlass mit uns zu feiern.
  • Wir würden uns freuen, Euch zu unseren Hochzeitsgästen zählen zu dürfen.
  • Wir würden uns sehr freuen, mit Euch den Start in unsere Ehe festlich zu feiern.
  • Wir freuen uns darauf, diesen für uns wichtigen Tag mit Euch gemeinsam zu feiern..
  • Auf ein wunderschönes, gemeinsames Fest mit unseren Verwandten und Freunden freuen wir uns heute schon.
  • Auf Schloss Hohenstein möchten wir zusammen mit Euch den Traum vom schönsten Tag zur Wirklichkeit werden lassen.
  • Wir hoffen auf eine Zusage bis zum XX.XX.XXXX
  • Wir bitten um Antwort.
  • Antwort erbeten bis XX.XX.XXXX.
  • Wer nicht kann, ruft an (Telefon XXXXXX bis zum XX.XX.XXXX)
  • Um uns das Planen zu erleichtern, bitten wir um Eure Antwort bis XX.XX.XXXX
  • Über eine Zusage bis zum XX.XX.XXXX würden wir uns sehr freuen (Absagen werden nicht toleriert).
  • Wir freuen uns auf Euer Kommen und bitten um Antwort bis XX.XX.XXXX, ob wir mit Euch rechnen dürfen.
  • Bitte gebt uns bis XX.XX.XXXX Bescheid.
  • Eines ist doch klar: Wer nicht bis zum XX.XX. absagt, der ist da.
  • Absagen werden ungern bis zum XX.XX.XXXX entgegengenommen.
  • Wer nicht bis zum XX.XX.XXXX absagt, kommt.
  • Solltet Ihr unseren Tag ein wenig mitgestalten wollen, setzt Euch bitte mit unserer Organisatorin ... in Verbindung.
  • Wenn Ihr den Tag mitgestalten möchtet, wendet Euch bitte an das Veranstaltungskomitee unter Leitung von ...
  • (Name) wird uns bei der Organisation unserer Hochzeit unterstützen. Bitte wendet Euch mit kreativen Ideen und unterhaltsamen Beiträgen an ihn.
  • Für Fragen/Hilfestellung steht unser Zeremonienmeister ... jederzeit gerne zur Verfügung.
  • Bitte gebt uns Bescheid, ob Ihr selbst anreist, den Bustransfer in Anspruch nehmen möchtet bzw. Hotelzimmer benötigt.
  • Für einen Transfer von der Kirche zur Burg ist gesorgt.
  • Wir haben bereits Hotelzimmer vormerken lassen.
  • Für das leibliche Wohl und die Unterkunft der von weither Anreisenden ist natürlich gesorgt.
  • Für alle, die mit uns bis in die frühen Morgenstunden feiern wollen, stehen folgende Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Bitte gebt uns Eure Reservierungswünsche bekannt.
  • Für diejenigen, die über Nacht bleiben, findet zum Ausklang am Sonntag um 11 Uhr ein Frühschoppen statt.
  • So mancher Gast wird sich wohl denken, was sollen wir dem Brautpaar schenken? Am liebsten wäre uns fürwahr, nebst guten Wünschen eine Kleinigkeit in bar.
  • Für den Fall, Ihr wollt dran denken, uns eine Kleinigkeit zu schenken.
  • Macht es euch doch nicht so schwer, legt einfach ein paar Taler ins Kuvert und finanziert auf diese Weise uns eine schöne Hochzeitsreise.
  • Wer meint, er müsste etwas schenken, braucht übers "wie und was" nicht nachzudenken.
    Statt des Geschenkes nehmt ein Brieflein klein und legt uns einen Taler rein.
  • Gute Laune bringt Ihr selber mit, dann wird das Fest ein Riesenhit.
  • An eine Frage werdet Ihr denken: "Was sollen wir den beiden schenken?"
    Wisst Ihr was, macht's Euch nicht schwer, steckt uns 'nen Euro ins Kuvert.
  • Wer sich fragt: "Was soll ich kaufen?", muss sich nicht die Haare raufen.
  • Wollt Ihr uns eine Freude machen, lasst doch unser Sparschwein lachen.
  • Unser Haushalt ist komplett vom Besen bis zum Federbett.
    Messer Gabel Teller, Tassen, kaum noch in die Schränke passen.
    Nur im Sparschwein ist noch Platz, das wär' doch ein Geschenkersatz.
  • Liebe Leute seid so nett, da unser Haushalt schon komplett,
    nehmt Euch nur ein Brieflein klein und legt uns ein Scheinchen rein.
  • Unser Haushalt ist komplett, darum wäre es ganz furchtbar nett,
    wenn Ihr an unsere Zukunft denkt und uns fürs Sparschwein Futter schenkt.
  • Da unser Haushalt längst komplett, schenkt uns bitte keine Sachen, lasst lieber unser Sparschwein lachen.
  • Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest, damit man sich beschenken lässt, wollt Ihr es trotzdem, weil's so Sitte, dann haben wir die eine Bitte, zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf, wir haben Schüsseln, Gläser, Topf. Für diesen guten alten Brauch, da tut's ein "kleines Schweinchen" auch.
  • Wir laden ein, Ihr werdet denken, was kann man nur dem Pärchen schenken? Die meisten Dinge - wohlverstanden - sind fast lückenlos vorhanden.
  • Tassen, Gläser, Schüsseln, Becher und Bestecke noch und nöcher, Pfannen, Töpfe und Geschirr, wie gesagt, das haben wir. Fürs junge Glück ein nettes Pflaster, ein wenig fehlt es noch am Zaster.
  • Zum Schluss dou homma no a Bitt, bringts bittschäi kaane Gschenke mit, weil mir nämli schon alles hamm, sunst bringa ma alles doppelt zamm. Seits uns net bäis, wenn mir des song, Ihr brauchts dafür a net schwer drong. (Im fränkischen Dialekt)
  • Unser Haushalt ist bereits komplett, daher fänden wir es sehr nett, wenn Ihr nichts kauft, was Schränke füllt, stattdessen etwas gebt, wofür sich Träume leben ließen, die ohne Euch sonst weiterschliefen.
  • Um Geschenke macht Euch keinen Kopf, wir brauchen weder Glas noch Topf, denn der Haushalt ist komplett, doch unser Sparschwein wär' gern fett.
  • Da wir bereits von einem kompletten Haushalt umgeben sind, würden wir uns über Geldgeschenke sehr freuen.
  • Ein Geschenk? Bitte, so (Motiv Sparschwein) !
  • Ein Beitrag zur Hochzeitsreise im Kuvert – das wäre nett, wir danken sehr.
  • Liebe Gäste, lasst euch sagen, Pakete braucht ihr nicht zu tragen.
    Auch braucht ihr nicht zu laufen, um Geschenke einzukaufen.
    Denn unser Haushalt, der ist voll, drum fänden wir es richtig toll, ein Kuvert mit etwas drin, macht uns Freude und hat Sinn.
  • Wir heiraten nicht, um Geschenke von Euch zu bekommen. Vor allem keine Sachgeschenke ...
  • Ach eins noch, ganz am End gesprochen, fehl'n uns zum Glück noch Flitterwochen. Drum wird an dieser Stelle gebeten, schenkt uns doch einfach ein paar Moneten
  • Ort und Dauer der anschließenden Hochzeitsreise wird je nach Wert der überreichten Briefumschläge bestimmt.
  • Über Geschenke denkt ihr nach? Noch liegt die Reisekasse brach.
  • Tipps für Geschenksuchende:
    Schlecht: Bettwäsche, Kaffeemaschinen, Geschirr und Vasen (haben wir viel zu viel)
    Gut: Kohle, Knete, Asche, Mäuse, gebündeltes Bares (haben wir viel zu wenig)
  • Wir freuen uns über Geschenke in jeglicher Währung.
  • Da unsere heißersehnten Flitterwochen leider nicht ganz billig sind, würden wir uns über finanzielle Unterstützung am meisten freuen.
  • Am meisten würden wir uns über einen finanziellen Beitrag für den Start ins Eheleben freuen.
  • Geschenke zu tragen ist oft recht schwer, drum nehmen wir auch gerne ein Kuvert.
  • Damit das Geschenkesuchen wird nicht zur Qual, ist Geld die allerbeste Wahl.
  • Wer uns etwas schenken möchte, darf dies gerne tun. Am meisten würden wir uns über einen Beitrag zu (einer neuen Küche) freuen.
  • Um Fragen nach unseren Geschenkwünschen zuvorzukommen – mit Verlaub – eine finanzielle Zuwendung wäre erbeten.
  • Ihr wollt uns was schenken? Dann bitten wir, an unser Sparschwein zu denken.
  • Liebe Gäste, unser Plan: wir möchten nach Italien fahr'n.
  • Falls Euch kein Geschenk einfällt, so gebt uns doch einfach "Flittergeld".
  • Für Fragen steht unsere Präsent- und Zermonienmeisterin ... gerne zur Verfügung.
  • Für alle, die uns etwas schenken möchten und noch nach einer Idee suchen, steht unser Organisator ... zur Verfügung.
  • Ab ... steht im Kaufhaus ... ein Tisch bereit, aber der Schlitz vom Sparschwein ist auch recht breit.
  • Um allen, die uns gern etwas schenken möchten, die Qual der Wahl zu erleichtern, bereiten wir im Kaufhaus xxx einen Hochzeitstisch vor.
  • Falls Ihr nach einem Geschenk sucht, haben wir unsere Wünsche in eine Geschenkeliste eingetragen. Diese liegt aus in der Porzellanabteilung des Hauses xxx auf.
  •  ... und jedem Anfang liegt ein Zauber inne. (Hermann Hesse)
  • Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum. Wir träumten gemeinsam, so wurde es Wirklichkeit.
  • Das Glück lässt sich verdoppeln, wenn man es teilt. (Albert Schweitzer)
  • Einen Mensch lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. (F.M. Dostojewski)
  • Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, indem wir es verschwenden. (Ricarda Huch)
  • In notwendigen Dingen Einheit, in zweifelhaften Freiheit, in allen aber Liebe.
  • In necessariis unitas, in dubiis liberatas, in omnibus autem caritas.
  • Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht. (Georg Bydlinski)
  • Nun bleiben aber Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1. Korinther 13,13)
  • Vielleicht ist der Sinn der Schöpfung das, was man so schwer verständlich als Liebe umschreibt: das Schenken, das Verzeihen, die Güte, die Überraschung, die gute Botschaft. (Friedrich Weinreb)
  • Für die Welt bis du irgendjemand, aber für mich bist du die Welt.
  • Wahre Liebe gleicht dem Ring und der Ring hat kein Ende. (Brasilian. Sprichwort)
  • Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man sich ansieht, sondern dass man in die gleiche Richtung blickt. (Antoine de Saint-Exupéry)
  • Wenn ich dein bin, bin ich erst ganz mein. (Michelangelo)
  • Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Antoine de Saint-Exupéry)
  • Lasst uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und der Wahrheit. (Johannes, Kap. 3 Vers 18)
  • Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (1. Korinther 13, 7-8)
  • Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten so, wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird. (Michael Quoist)
  • Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel, wenn wir uns umarmen, können wir fliegen.
  • Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden. (C. v. Brentano)
  • Das ist das Eigentümliche an der Liebe, dass sie sich niemals gleich bleiben kann. Sie muss unaufhörlich wachsen, wenn sie nicht abnehmen soll.
  • Liebe ist der angenehmste Zustand weiser Unzurechnungsfähigkeit. (Marcel Aymé)
  • Die Liebe erträgt alles, sie glaubt alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
  • Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen. (1. Korinther 16,14)
  • Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zu teilen. (Mark Twain)
  • Wer den Himmel im Wasser betrachtet, findet Fische auf den Bäumen. (Chines. Sprichwort)
  • Seine Freude in der des anderen finden zu können, das ist das Geheimnis des Glücks.
  • Das Glück kommt zu denen, die lachen. (Japan. Sprichwort).
  • Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. (Coco Chanel)
  • Eheleute, die sich lieben, sagen tausend Dinge, ohne zu sprechen. (Chines. Sprichwort).
  • Lasst uns aufeinander Acht geben und uns zur Liebe und zu guten Werken anspornen. (Hebräer 10,24)
  •  Liebe ist das größte Abenteuer des menschlichen Herzens. Sie verändert alles, dein Denken und dein Tun, dein Fühlen und dein Sprechen. Dein ganzes Leben. (Phil Bosmans)
  • Wer poltert wie nach alter Sitte, ist gern geseh'n in unserer Mitte.
  • Viel Glück, das ist des Polterns Zweck, doch werft nur Porzellan, lasst Unrat weg.
  • Gepoltert wird nach altem Brauch, drum gebt Acht und bedenket auch. Kunststoff, Styropor und Papier verwehren Euch den Weg zum Bier.

Ganz wichtig: Etwa 6 Wochen nach der Hochzeit sollten die Dankkarten verschickt werden. Außer den Namen des Brautpaares sollten der Ort und der Monat der Hochzeit noch mit aufgeführt werden.

  • Wir danken allen, die unser Hochzeitsfest mitgestalteten und uns durch Glückwünsche, Blumen und tolle Geschenke verwöhnten.
  • Für die vielen Glückwünsche, Blumen und Geschenke zu unserer Hochzeit möchten wir uns herzlich bedanken. Es war ein wunderschöner Tag für uns.
  • (Namen) haben sich über die zahlreichen Glückwünsche, herrlichen Blumen und Geschenke sehr gefreut und bedanken sich herzlichst.
  • Wir möchten uns bei allen herzlich bedanken, die unsere Hochzeit zu einem wunderschönen Tag gemacht haben.
  • Wir sagen danke für die vielen Aufmerksamkeiten, schönen Blumen und Geschenke. Es war ein unvergesslicher Tag.
  • Unsere Hochzeit war der schönste Tag in unserem Leben. Herzlichen Dank für all die Überraschungen, Geschenke und wunderschönen Blumen.
  • Es war ein schöner Tag . . .
  • Herzlichen Dank!
  • (Namen) möchten sich herzlich für die herrlichen Blumen, tollen Geschenke und gelungenen Überraschungen bedanken. Es war ein wunderschöner Tag für uns.
  • Wir danken allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die Aufmerksamkeiten zu unserer Hochzeit.
  • Ein großartiger Tag liegt hinter uns. Wir bedanken uns für die vielen Glückwünsche, guten Ratschläge und schönen Geschenke.
  • Allen, die es sich nicht nehmen ließen, uns zu unserer Hochzeit zu beglückwünschen und zu beschenken, sagen wir auf diesem Wege herzlich DANKE. Unser Fest wird für uns dadurch unvergessen sein.
  • Als unsere Gäste habt Ihr sehr dazu beigetragen, dass unsere Hochzeit ein besonders schönes Fest wurde. Dafür sowie für alle Glückwünsche und Geschenke sagen wir herzlich DANKE und schicken unser schönstes Lächeln gleich mit.
  • Wir sagen Danke schön. Hätten wir nicht so eine liebe Familie, so gute Freunde, nette Verwandte, so tolle Arbeitskollegen und freundliche Nachbarn gehabt, dann hätten wir auch nie so eine schöne Hochzeit erleben können.
  • Für die Hilfe und Unterstützung, die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke bedanken wir uns von ganzem Herzen.
  • Ihr habt alle dazu beigetragen, dass dieser Tag für uns unvergesslich sein wird.
  • Niemals hätten wir gedacht, dass man uns so viel Freude macht. Herrliche Blumen, tolle Geschenke und viele Schreiben, werden uns stets in Erinnerung bleiben.
  • Wir sagen "Herzlichen Dank" für die Glückwünsche und Geschenke zu unserer Hochzeit.
  • Die Flitterwochen sind beendet, Briefe und Karten gelesen, der Alltag hat uns wieder.
  • Nun sagen wir "DANKE" ... dafür, dass ihr diesen Tag gemeinsam mit uns verbracht habt, den Ideenreichtum Eurer Geschenke, die lieben Glückwünsche und persönlichen Worte von nah und fern, Blumen und Überraschungen, mit denen ihr dazu beigetragen habt, dass unsere Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag wurde. Er ging leider nur viel zu schnell vorbei!
  • Unsere Hochzeit war traumhaft! Wir haben es sehr genossen, mit wie viel Engagement Ihr unser Fest begleitet habt. Vielen herzlichen Dank sagen ...
  • In Freude und Dankbarkeit sehen wir auf 25 gemeinsame Jahre zurück und wollen diesen Tag mit Verwandten und Freunden in froher Runde feiern.
  • 1953 - 2003
    (Namen) sind 50 Jahre verheiratet! Wenn das kein Grund zum Feiern ist.
  • (Namen) gaben sich vor 50 Jahren das Ja-Wort!
  • Wir freuen uns, Euch zu unserem 50. Hochzeitsjubiläum am ... herzlich einzuladen.
  • Wir feiern unseren silbernen Hochzeitstag
  • 25 Jahre verheiratet!
  • Das ist für uns ein Grund, mit Euch zünftig zu feiern.
  • Wir erwarten unsere Gäste am ... um ... im Gasthof "Zum Hirschen" in ...
  • (18262) Tage haben wir gemeinsam verbracht
  • Dieses Jubiläum wollen wir nicht unbemerkt vorüber gehen lassen.
  • Der feierliche Gottesdienst ist um 15.00 Uhr in der Elisabethkirche.
    Im Anschluss daran möchten wir Verwandte und Freunde in das Hotel "..." herzlich einladen.
  • (Namen) haben schon 25 gemeinsame Ehejahre geschafft.
  • Das ist ein Grund, mit allen Freunden und Verwandten ein Fest zu feiern.
  • Am ... ist der Tag unserer Silberhochzeit.
  • Aus Dankbarkeit dafür, dass wir diesen Tag erleben dürfen, möchten wir ihn mit einer Feier in der Johanneskirche um 13.00 Uhr beginnen. Im Anschluss daran findet ein Empfang in der Gaststätte "Löwengrube" statt.
  • Erinnert Ihr Euch noch an den (Datum) 19..? Damals gaben wir uns das Ja-Wort und haben bis heute durchgehalten.
    Um auch unsere Silberhochzeit zu einem genauso unvergesslichen Tag werden zu lassen, laden wir Euch herzlich ein, mit uns zu feiern.
  • Wie damals treffen wir uns um (Uhr) in der (Kirche) zum Festgottesdienst. Beim Kaffeetrinken wollen wir ein Vierteljahrhundert Revue passieren lassen mit Filmen und Fotos aus zurückliegenden Jahren. Anschließend werden wir mit einigen kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt, bevor wir den Abend mit Musik und Tanz ausklingen lassen.
  • Wir würden uns riesig freuen, Euch – wie damals – als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.
  • Es gibt etwas zu feiern. Am ... werde ich 60 Jahre alt. Deshalb lade ich ganz herzlich in ... zum Feiern ein.
  • 2 x 25 zu sein, ist für mich eine Freude, drum such ich lauter nette Leute, die an diesem Ehrentag die Freude mit mir teilen und frohgelaunt wie ich es mag, ein paar Stunden weilen. Freunde aus dem Leben, Freunde aus der Zeit, aus den 50 Jahren der Vergangenheit.
  • 70 Jahr' sind nun erreicht und immer war es auch nicht leicht. Doch mit Freude und Humor kamen die Jahre sehr kurz mir vor. Ab 19 Uhr stellt man sich ein, das Fest, das muss gefeiert sein.
  • Ein runder Geburtstag steht ins Haus und wer uns kennt, der kennt sich aus, der weiß, bald ist der Hermann dran, mit 60 noch ein richt'ger Mann, voll Lebenslust und Sinn zum Feiern, so wie sie sind, die Bayern.
  • Mit fröhlichen Menschen möchte ich in meinen runden Geburtstag hineinfeiern. Deshalb kommt bitte am ... zu unserer Gartenparty. Bitte bringt gute Laune, Sonnenschein und einen netten Spruch für's Gästebuch mit.
  • Gefeiert wird, auch wenn's Euch wundert, am 17. Mai mein erreichtes "Halb-Jahrhundert". Diesen Tag möchte ich gerne im Kreise meiner Familie und Freunde verbringen.
  • Die Zeit macht auch vor mir nicht Halt: Ich werde 40 Jahre alt. Zu viel Musik, Gesang und Wein, lade ich ganz herzlich ein. So schnell wie möglich, müsst ich's wissen, ob ich Euch kann bei mir begrüßen. Ach ja, beinah hätte ich es vergessen, natürlich gibt's auch was zu essen. Auf Geschenke bin ich nicht erpicht, Eure Anwesenheit mir viel wichtiger ist.
  • Ich werde 60, da führt kein Weg dran vorbei.
  • Es ist durch nichts mehr aufzuhalten, das 6. Jahrzehnt will sich entfalten
  • 50 Jahr wird der Robert jetzt, Grund genug für ein Jubelfest.
  • Unser Familienoberhaupt Willy wird 50! Und weil er sich nicht lumpen lässt, ist am xxx das große Fest. Das Ganze soll eine Überraschung sein, deshalb lädt seine Frau Rosi ein.
  • Der Teenager (Foto) wird 50 und möchte zusammen mit Euch die Zeit Revue passieren lassen.
  • Vier Füße groß bis mittelklein gingen lange Zeit allein. Doch nun geh‘n auf Schritt und Tritt zwei winzig kleine Füßchen mit!
  • Wir haben einen gesunden / strammen Jungen bekommen
  • Ich heiße Nina und habe meine Eltern am 25. Mai 2002 kennen gelernt
  • Unser Tobias hat das langerwünschte Brüderchen bekommen
  • Glücklich und dankbar zeigen wir die Geburt unseres Stammhalters an
  • Oliver hat 412 Tage auf die Ankunft seines Schwesterchens warten müssen
  • Unser Sonnenschein ist pünktlich angekommen.
  • Geboren mit Schmerzen, doch empfangen mit Wonnen
  • Seit der Geburt unserer Tochter sind wir völlig aus dem Häuschen
  • Am 5. Oktober am frühen Morgen, waren verschwunden alle Sorgen. Mit großem Durst, 4 Kilo schwer, ähnelt sie dem Papa sehr. Auch die Mami ist recht stolz, 52 cm sind aus ihrem Holz. Es freuen sich wie besessen, Monika und Herbert aus Essen.
  • Am 24. Januar 2002 musste ich aus Platzgründen meine alte Unterkunft verlassen
  • Melanie macht unser Glück vollkommen!
  • Mit großer Freude heißen wir unseren Sohn Frank in unserer Mitte willkommen.
  • Dominik ist der Name meines Brüderchens, das am Mittwoch, 7. April geboren wurde
  • Am 14. Oktober bin ich gut angekommen und spiele nun die erste Geige

© Martin Wendring - Private Drucksachen. All rights Reserved. 2017